Die Grundschläge

Die Regeln schreiben inzwischen vor, dass Polo ausschließlich mit der rechten Hand gespielt werden darf. Dies ist die Konsequenz aus einigen schweren Unfällen, die sich aus Kollisionen mit links- bzw. rechtshändig spielenden Reitern ergeben haben.

Es wird zwischen Off-side-Schlägen (rechte Seite – entspricht der Vorhand beim Tennis) und Near-side-Schlägen (linke Seite, entspricht der Rückhand beim Tennis) unterschieden.
Die einfacheren und "natürlicheren" Schläge sind auf der Off-side.
Near-side-Schläge sind naturgemäß schwieriger, da man sich mit der Schlaghand über den Pferdehals auf die linke Seite beugen muß.

Offside Schläge sind die wesentlichen Verteidigungsschläge, da der im angreifende Spieler den Ball in der Regel auf seiner Nearside spielt und der Verteidiger ihm diesen nur mit einem Offside-Schlag „abluchsen“ darf.

Die Schläge unter dem Pferdehals werden als "Under-the-neck" bezeichnet, die hinter dem Pferd als "Under-the-tail". Die verschiedenen Schläge erlernt man zunächst auf dem Holzpferd, später dann erfolgt das Training mit dem Pferd beim "Stick and Ball".